Sichern Sie sich exklusiv €50 Rabatt mit dem Gutscheincode ANKER50 auf Balkonkraftwerk mit Anker Speicher! ⚡🛍️️️️️️️️️ Sichern Sie sich exklusiv €50 Rabatt mit dem Gutscheincode ANKER50 auf Balkonkraftwerk mit Anker Speicher! ⚡🛍️️️️️️️️

Sichern Sie sich exklusiv €50 Rabatt mit dem Gutscheincode ANKER50 auf Balkonkraftwerk mit Anker Speicher! ⚡🛍️️️️️️️ Sichern Sie sich exklusiv €50 Rabatt mit dem Gutscheincode ANKER50 auf Balkonkraftwerk mit Anker Speicher! ⚡🛍️️️️️️️ Sichern Sie sich exklusiv €50 Rabatt mit dem Gutscheincode ANKER50 auf Balkonkraftwerk mit Anker Speicher! ⚡🛍️️️

Zahlen

Zahlen, Daten, Fakten

Daten, Zahlen und Fakten
Wie viel Strom wird in einem Balkonkraftwerk erzeugt? Wie viel Strom kann erzeugt werden, und wie viel Geld kann ich sparen? Nichts ist manchmal so überzeugend wie kalte, harte Fakten. Wir haben alle Informationen für Sie übersichtlich aufbereitet.
Die Balkonkraftwerke sind mit PV-Modulen mit einer Leistung von 380 bis 410 Watt ausgestattet, die rund 694 bis 1000 Kilowattstunden pro Jahr erzeugen können.
Die Menge der verbrauchten Kilowattstunden in einem Haushalt bestimmt die Höhe der Stromrechnung. Bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 2.000 bis 2.500 Kilowattstunden können maximal 30 % des Jahres Stromverbrauchs gedeckt werden. Wenn mehr Platz für die Balkonkraftwerke zur Verfügung steht, könnte der Prozentsatz erhöht werden. Immerhin liegt der Strompreis in Deutschland derzeit bei etwa 30 Cent. Eingespart werden alle selbst produzierten Kilowattstunden. Pro Jahr produzieren zwei Module etwa 500 Kilowattstunden. Die Ersparnis beläuft sich auf jeden Fall auf 160 Euro. Zukünftige Einsparungen müssen aufgrund der steigenden Stromkosten erhöht werden.
Ein Solarmodul mit 380 bis 410 Wp erzeugt je nach Ausrichtung bis zu 694 bis 1000 Kilowattstunden pro Jahr.
Die verschiedenen Familientypen nutzen den Strom auf unterschiedliche Weise. Eine typische Wohnung verbraucht 2.000 bis 2.500 Kilowattstunden Strom pro Jahr. Für einen Wohnkomplex wird der Verbrauch auf 2.500 bis 4.500 Kilowattstunden geschätzt. Die Grundlast einer kleinen bis mittleren Wohnung liegt zwischen 40 und 350 Watt. Das Balkonkraftwerk kann diese Grundlast realistisch abdecken.
In erster Linie geht es darum, den Standby-Verbrauch zu reduzieren. Als kleine Orientierungshilfe hier ein paar Beispiele für typische Standby-Verbräuche in deutschen Haushalten:
PC: 15 Watt
Telefonanlage: 5 Watt
Radiowecker: 4 Watt
Hifi-Anlage: 15 Watt
Zahnbürste: 3 Watt
Handy Ladegerät: 5 Watt
DVD-Rekorder: 8 Watt
Router: 7 Watt